DKNY Handtaschen – tiefe Verbundenheit mit der Weltmetropole New York

DKNY Handtaschen
DKNY Handtasche

Zweifelsfrei kann man sagen, dass die Designer Handtasche schon mal die ewige Liebe einer Frau darstellen kann. Die Modelle sind dabei so verschieden, dass es selbst einer modebewussten Dame schwer fällt, sich zu entscheiden. Dabei achten verschiedene Frauen auf unterschiedliche Details. Die einen mögen den exklusiven Look der Burberry Handtaschen oder gar den Modellen von Gucci. Andere wollen einen besonders provokativen Look zaubern und entscheiden sich demnach für Exemplare der Labels Juicy Couture und Moschino. Andere hingegen mögen einen eher schlichteren Stil und entscheiden sich demnach für Tote Bagsund Jute Handtaschen. Diese Vielfalt und auch die Unterschiede der Geschmäcker, machen die Einkaufsmeilen der Großstädte bunt und lebendig.

Wofür steht DKNY?

Wer einen völlig neuen Trend besitzen möchte, sollte sich die aktuellen DKNY Handtaschen ansehen. Sie gehören zu den elegantesten und hochwertigsten Modellen auf dem Taschen-Markt. Wer nicht weiß, wofür die Abkürzung steht, brauch sich nicht zu schämen. Das Label wurde von der Designerin Donna Karan gegründet. Um ihre Liebe für die größte amerikanische Stadt der Ostküste auszudrücken, nannte sie ihr Label Donna Karan New York – DKNY. Auch in den Taschenmodellen sieht man die tiefe Verbundenheit der Marke mit der Weltmetropole. Zum Stil kommen wir später. Zuerst ein paar geschichtliche Fakten über das Designer-Label. Donna Faske – so hieß die Modeschöpferin vor ihrer Hochzeit – wurde 1948 in New York geboren. Schon seit ihrer Kindheit spürte sie eine große Begeisterung für die Mode. Deshalb studierte sie an der renommierten Parsons School of Design und machte dort ihren Abschluss. Nebenbei arbeitete sie in einer kleinen Boutique. Später begann sie, der damals angesagten Designerin Anne Klein zu assistieren.

Alle DKNY Handtaschen auf einen Blick

Mit diesen Erfahrungen im Gepäck, gründete sie mit ihrem Ehemann Stephan Weiss die Marke DKNY. Das Label begann schon früh, ein breites Sortiment anzubieten. So wurden neben Kleidung auch Schuhe, Parfüms, Accessoires und DKNY Handtaschen angeboten.

Was macht die Taschenmodelle aus?

Sie besitzen besonders frische Farben und Muster. Dabei sind die Preise auch erschwinglich und nicht so teuer wie bei anderen Designer Labels. Die Kollektionen der Taschen sind sehr vielseitig gehalten. Eine sportlich versierte Dame wird hier ebenso fündig, wie eine waschechte Glamour-Queen. Einen Hauch Eleganz besitzen nahezu alle Modelle. Auch die angebotenen Produktkategorien umfassen alle Varianten – Clutches, Geldbörsen, Umhängetaschen, Tote Bags und Umhängetaschen sind in jeder Saison dabei. Zudem bieten die DKNY Exemplare beste Qualität und hochwertigste Verarbeitung der Materialien. Für New Yorkerinnen sind sie bereits unersetzlich. Auch du kannst dir jetzt diesen Trend sichern. Schau dir jetzt gleich unsere Übersicht mit DKNY Handtaschen an!

Suchanfragen:

  • dkny handtaschen
  • dkny taschen 2011
  • dkny handtasche

2 Gedanken zu „DKNY Handtaschen – tiefe Verbundenheit mit der Weltmetropole New York

  • 16. Dezember 2011 um 17:23
    Permalink

    Ich stehe voll auf den DKNY Style… bin gespannt auf die 2012er Modelle!

    Antwort
  • 21. Dezember 2011 um 17:25
    Permalink

    Leider sind fast alle Taschen, die man bei euch findet, bereits ausverkauft! Weiß jemand wo es noch die alten Modelle von 2011 von DKNY gibt?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.