Lamarthe Handtaschen

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie eine Lamarthe Handtasche kaufen

Paris ist nicht nur die Stadt der Liebe, sondern auch als eine der Modemetropolen Europas bekannt. Die von dort stammende Marke Lamarthe verkörpert dieses modische Gespür in der Herstellung von Handtaschen ebenso wie anderen Lederwaren.

Entdecken Sie nachfolgend mehr über diese Marke.

Was steckt hinter der Marke Lamarthe?

Lamarthe ist im Jahr 1930 entstanden. Der Name geht auf den Gründer Alfred Lamarthe zurück.

Zu den ersten Angeboten gehörten Rauchertaschen für die stilvolle Aufbewahrung von Zigaretten und Zigarren. Seinen internationalen Durchbruch hat die Marke der Kombination von Ledertaschen mit Reißverschlüssen zu verdanken. Lamarthe Handtaschen besaßen als Erstes diesen Verschluss und konnten dadurch einen neuen Standard für Taschen setzen.

Treu geblieben ist die Marke Lamarthe vom ersten Tag an der Herstellung der Taschen und später auch Accessoires aus Leder.

Was ist eine Lamarthe Handtasche?

Lamarthe Handtaschen werden seit der Gründung der Marke ausschließlich aus Leder gefertigt. Trotz dieser langen Zeitspanne sind weder dem Gründer noch späteren Designern die Ideen ausgegangen.

Lamarthe gehört daher zu einer der Marken, der es gelungen ist, mit der Zeit zu gehen. Mit jedem Jahrzehnt und jeder neuen Generationen wurden Veränderungen an der Größe, der Ausstattung oder den Designs der Handtaschen vorgenommen. 

Lamarthe Handtaschen eignen sich heute ebenso zum Shopping als auch die Arbeit.

Ein Angebot zu finden, welches Ihnen Platz für die Mitnahme von Mobiltelefon, Tablett oder Laptop lässt, gestaltet sich in den aktuellen Kollektionen nicht schwierig.

Aufgeteilt in einzelne Designlinien mit Namen wie Celeste, Coco oder Aphrodite gibt es für Frauen eine Vielzahl neuer Favoriten zu entdecken.

Warum sind Lamarthe Handtaschen bei Damen so beliebt?

Die bis heute andauernde Beliebtheit der Handtaschen der Marke Lamarthe ist der hochwertigen Verarbeitung sowie der Aufteilung zu verdanken.

Die Nachfolger von Alfred Lamarthe legen nicht nur Wert auf das äußere Erscheinungsbild der Handtaschen, Clutches und Portemonnaies. Die Aufteilung im Innenraum gestaltet es einfach, den Überblick zu behalten.

Die Taschen besitzen das Kunststück Ihnen zeitgleich optisch zu gefallen, als auch den funktionellen Aspekten einer Handtasche gerecht zu werden.

Entscheidung: Welche Arten von Lamarthe Handtaschen gibt es und welche ist die richtige für Sie?

Auf was muss beim Kauf einer Lamarthe Handtasche geachtet werden?

Lamarthe Handtaschen sind in einer Vielzahl an Stilrichtungen, Größen und Farben vorhanden. Vor der Auswahl sollten Sie sich daher kurz überlegen, für welche Verwendungszwecke die neue Tasche dienen soll.

Handtaschen, die bevorzugt für die Abendgestaltung verwendet werden, dürfen zwar gerne etwas kleiner und schmaler ausfallen, sollten aber dennoch Platz für das Mobiltelefon, Schlüssel und Bargeld oder Kreditkarten lassen.

Sind Sie dagegen auf der Suche nach einer neuen Handtasche für den Berufsalltag, sollten Sie ebenfalls kurz überlegen und gegebenenfalls die Größe der Gegenstände, die Sie mitnehmen möchten, ausmessen. Kennen Sie die Maße des größten Gegenstands, wissen Sie augenblicklich, welche Größe die neue Tasche von Lamarthe mindestens aufweisen sollte.

Befinden sich aktuell Kollektionen mit limitierten Stückzahlen im Angebot, ist es hilfreich diese Angebote bevorzugt zu betrachten. Auf diese Weise stellen Sie sicher, bei vorhandenem Interesse nicht leer auszugehen.

Welche Farben und Materialien sind bei Lamarthe Handtaschen beliebt?

Lamarthe hat sich komplett der Fertigung aus Leder verschrieben. Andere Materialien sind an diesen Taschen somit nur in Verbindung mit dekorativen oder funktionellen Details wie Reißverschlüssen zu finden. Die Anzahl an Auswahlmöglichkeit fällt trotz dessen sehr hoch aus.

Suchen Sie Taschen in einem klassischen, modernen oder auch romantisch verspieltem Stil sind in den Kollektionen von Lamarthe passende Angebote vertreten. Die Beliebtheit ist jedoch nicht einzig auf die Materialauswahl zurückzuführen.

Als Must-haves empfehlen sich Lamarthe Handtaschen ebenfalls aufgrund der Farbauswahl. Braun und Schwarz sind darin ebenso vertreten wie attraktive Beigetöne, ausdrucksstarkes Rot oder die neuesten Trendfarben der Saison.

Für jeden Anlass oder jede Stimmung eine passende Tasche von Lamarthe zur Auswahl zu haben ist mehr eine Garantie als nur eines der Herstellerversprechen.

Was kostet eine Lamarthe Handtasche?

Lamarthe Handtaschen sind zum Großteil in einem mittleren Preissegment anzutreffen. Die größte Auswahl finden Sie in einem Preisrahmen zwischen 150 und 350 Euro.

Die Taschen sind daher als durchaus kostspielig einzustufen, liegen jedoch für Geburtstags- und Weihnachtsgeschenke in einem akzeptablen Rahmen.

Die Preisunterschiede ergeben sich aufgrund der Menge des verwendeten Leders oder anderer Materialien. In der Verarbeitung dieser Materialien erwarten Sie bei den Handtaschen dieser Marke ein stets gleich hohes Niveau. Aufgrund dieser Qualität erhöht sich auch die Anzahl an Jahren, in denen Sie die Handtaschen täglich nutzen können.

Die Investition in diese Art der Pariser Qualität ist somit mit einer langanhaltenden Freude über die Kaufentscheidung verbunden.

Das sollten Sie wissen

Bevorzugen Sie Handtaschen, die eine hohe Qualität aufweisen und Sie lange begleiten, gehört Lamarthe zu den Marken, die Sie sich merken sollten.

Die langjährige Erfahrung spricht ebenso für diese Marke als auch der Fokus auf eine ganz bestimmte Sparte von Taschen. Dadurch verwandeln sich Lamarthe Handtaschen aus Leder zu den Taschen, die in der eigenen Sammlung nicht fehlen sollten.

Trivia: Was Sie über die Marke Lamarthe wissen sollten

Alfred Lamarthe startete seine erste Kollektion in Paris in den 1930er Jahren. Weiblichkeit, Qualität und Funktionalität wurde bald zum Markenzeichen der Marke. Jeder sah, dass das Unternehmen eine glänzende Zukunft vor sich hatte. Heute sind Lamarthe Handtaschen in der ganzen Welt ein Synonym für den französischen Luxus. Eine besondere Erfahrung des Labels, war die wunderbare Zusammenarbeit mit Sophie Levy, nachdem Les Bijoux de Sophie damit aufgehört hatte.

Jetzt wird Lamarthe durch eine extrem glamouröse Leitfigur mit dem Namen Elettra Rosellini geführt. Lamarthe steigerte ständig die Bekanntheit. Mittlerweile sind die Lamarthe Taschen von Australien bis Japan und den Vereinigten Staaten verbreitet. Aber ihr Herz bleibt in Saint-Germain-des-Prés. Dort befindet sich das Zentrum mit zahlreichen Boutiquen. Es ist die Drehscheibe, von der alles ausgeht – hier ist das Design, die Entwürfe und der französische Stil zu Hause.

Lamarthe Handtaschen werden nach traditionellen Herstellungsverfahren gefertigt. Die Modemacher verwenden hier nur das beste Leder. Die Verwendung von sorgfältig ausgewähltem italienischen Leder ist die absolute Priorität bei Lamarthe. Eine spannende Taschen-Variante von Lamarthe sind übergroße Einkaufstüten aus ultra-weichem Leder und glänzenden Designelementen. Hinzu kommen klassisch-elegante Abendtaschen und schicke Reisetaschen im Ethno-Look.

Zum Logo von Lamarthe wurde das Einhorn. Es gilt als Sinnbild für Reinheit, Schönheit und Stärke. Bei Lamarthe Damentaschen ist es vor allem die unschlagbare Qualität, welche jedes Stück ausmacht. Jeder, der eines dieser französischen Modelle besitzt, kann sich sehr glücklich schätzen. Wenn du auch die Schönheit der Lamarthe Handtaschen beobachten möchtest, solltest du mal unsere Übersicht mit allen Modellen ansehen!

Letzte Aktualisierung am 26.06.2022 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.