Reed Krakoff: das Designer Portrait – Teil 1


Was für manche sehr osteuropäisch klingen mag, ist ein Designer aus New York. Der Modemacher ist bekannt für seine wunderbaren Taschenkollektionen. Nicht ohne Grund ist er für den CFDA-Award 2011 nominiert. Wir von Designer-Damentaschen sind besonders stolz, euch die aktuelle Kollektion von Reed Krakoff präsentieren zu können.

Zu den beliebtesten Reed Krakoff Taschen dieses Jahr, gehören die „Kick Boxer“, welche zu den absoluten Favoriten gehört. Sie ist für „schlappe 1600 Euro zu bekommen. Auch die „Punk Boxer“ ist eine neue It Bag, die es für rund 2000 Euro zu erstehen gibt. Wer es ganz exklusiv mag und die Endstufe erhalten möchte, kann sich auch die neue „510 Tote“ sichern. Diese Tasche von Reed Krakoff ist bvesonders soft und strukturiert. Das liegt vor allem daran, dass sie vollständig aus Straußenleder gefertigt ist. Der Preis: etwa 4800 Euro. Zu den Trägerinnen seiner Taschen gehören bereits große Persönlichkeiten wie Anna Wintour und Juliane Moore. Sogar die First Lady, Michelle Obama, zeigt sich offensichtlich mit den Modellen des New Yorker Designers.

Was zeichnet den Look von Reed Krakoff aus?

Wir finden den Look sehr clever: der Designer verwendet überwiegend klassische Formen und Designs und bringt diese mit großen Verschlüssen in Einklang. Einen exklusiven Faktor erhalten die Taschen durch exotische Materialien und knallige Farben. Dabei setzt der Designer bei seinen Taschen oft auch auf „Color Blocking“. Hier die Erklärung für die, welche nicht wissen, was damit gemeint ist: Color Blocking ist die Kombination von mehreren knalligen Farben in einem Outfit – zum Beispiel ein gelbes Shirt mit einer roten Hose. Bei den Reed Krakoff Taschen sind es zum Beispiel Taschen, deren Basis rot ist und die Klappe dunkel-pink. Dadurch entsteht ein besonders weiblich-raffinierter Look. Dabei weiß Reed Krakoff, dass der Sommer 2012 sehr bunt ist.

Morgen erfahrt ihr noch mehr über den Designer und die Taschen von Reed Krakoff. Bleibt gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.