Chloé Handtaschen – eine Hommage an den Pariser Chic

Chloé Handtaschen – eine Hommage an den Pariser Chic
Chloé Handtasche

Wer kennt nicht das Pariser Modelabel Chloé? Die Designerin Gaby Aghion ist nicht nur Schöpferin der erfolgreichen französischen Prêt-à-porter Mode, sondern auch Vorreiterin und Namensgeberin des Begriffes Prêt-à-Porter selbst. Schon seit mehreren Jahrzehnten ist das Luxuslabel Chloé ein Garant für romantische Eleganz und prächtigen Luxus. Doch was gibt es zur Gründung der Marke zu sagen?

Gaby Aghion wurde 1921 in Ägypten geboren. Im Alter von 24 Jahren zog sie weg aus ihrer Heimat Alexandria und wagte den Schritt nach Paris im Jahr 1945. Die Stadt Paris musste sich nach dem gerade beendeten Zweiten Weltkrieg erst einmal wieder erholen, doch Gaby ließ sich von nichts aus der Ruhe bringen – sie hatte den Traum, großartige Damenmode zu entwerfen. Zusammen mit dem Unternehmer Jacques Lenoir gründete sie im Jahr 1952 das Modelabel Chloé. Beschrieben als „a dark beauty and a bohemian spirit“ nahm sie der Mode ihre steife Förmlichkeit und schuf weiche, feminine und körperbewusste Kleidung aus edlen Stoffen. Sie nannte diesen neuen Modebereich „Luxus Prêt-à-porter“. Einzigartig für ihre Zeit waren die wunderschönen Kleider, welche sie in Boutiquen anbot und die gleich positiv von den Pariser Damen aufgenommen wurden. Gaby Aghion war bis 1985 Besitzerin von Chloé, bis sie das Label an Dunhill Holdings, heute Richemont Group, verkaufte. Was prägt den Stil der Chloé Handtaschen?

Die Kreationen sind sehr stark dem romantischen Trend und der Pariser Eleganz der 50er Jahre angelehnt. Schon in der Anfangsphase verzauberte das Label die Modewelt mit leichten und feinen Stoffen sowie weiblichen Schnitten. Auch heute noch gehört Chloé zu einer der beliebtesten Modemarken des internationalen Jet Sets. Dabei hat das Label schon immer eine clevere Vorgehensweise. Für neuen Kollektionen wurden stets junge Designer engagiert, die sich mit ihren Entwürfen beweisen konnten. Dazu gehörte auch Karl Lagerfeld, welcher im Jahr 1966 verpflichtet wurde, dort seinen Durchbruch erlangte und dem Label zu mehr Bekanntheit verhalf. Darüber hinaus war auch Stella McCartney bei Chloé tätig.

So sind auch die Chloé Handtaschen wunderschöne Accessoires, die in angesagten Regionen wie St. Tropez und Nizza gerne gesehen werden. Eines der bekanntesten Modelle des französischen Labels ist die “Marcie Bag”. Sie ist eine gekonnte Synergie aus traditionellem Design und zierlichen, verspielten Elementen. Sie ist einfach die perfekte Designer Handtasche, da sie zu sehr vielen Outfits passt. Lederverzierungen, in der geschickten Kombination mit bräunlichen und Beigetönen, kreieren ein wunderbares Herbstoutfit. Wenn du die Chloé Damentaschen sehen möchtest, solltest du unsere große Übersicht besuchen. Viel Spaß!

Suchanfragen:

  • chloe handtaschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.