Roger Vivier Handtaschen

Roger Vivier Handtaschen für Damen:

Bestseller Nr. 1

Roger Vivier Handtaschen erstrahlen diesen Sommer in knalligen Farben

Es gibt kaum einen Farbton, der nicht in der Roger Vivier Sommerkollektion 2012 vertreten ist. Hier ein paar historische Fakten über die französische Maison.

Roger Vivier wurde in Paris, Frankreich am 13. November 1913 geboren. Er studierte Bildhauerei an der École des Beaux Arts in Paris. Vivier öffnete seinen ersten Schuhladen im Jahr 1937, den er aber später wegen des bevorstehenden Zweiten Weltkrieges schließen musste.

Vivier Schuhe haben die bemerkenswerte Fähigkeit, gleichzeitig avantgardistisch und dennoch zeitlos zu sein. Vivier arbeitete mit einigen der innovativsten Modedesigner dieser Zeit zusammen – darunter Elsa Schiaparelli, Christian Dior und Yves Saint Laurent, auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Schiaparelli war die erste Designerin, welche Vivier Schuhe in ihre Kollektion mit aufnahm.

Er entwarf seine Designs auch für die Modehäuser Pinet und Bally in Frankreich, für Miller und Delman in den Vereinigten Staaten, und für Rayne und Turner in Großbritannien. Von 1940 bis 1941 entwarf er ausschließlich für Delman, New York, und kehrte 1945 zurück, um weitere zwei Jahre für Delman zu arbeiten. Durch die weiten Reisen konnte er Inspirationen für seine späteren Kollektionen sammeln. Er eröffnete ein Geschäft in New York, mit dem Namen Suzanne & Roger. Es handelte sich hier um eine gelungene Kooperation zwischen Rogier Vivier und Modistin Suzanne Remy. 1947 kehrte er dann nach Paris zurück.

Christian Dior und Roger Vivier

Im Jahr 1947 begann Vivier für Christian Dior zu arbeiten und lernte den New Look kennen. Hier entdeckte er eine völlig neue Stilrichtung. Vivier erstellt eine Reihe von neuen Schuhformen für Dior, einschließlich dem Stiletto und der „Komma Ferse“. Während ihrer zehnjährigen Zusammenarbeit bildeten Dior und Vivier die goldene Ära des Designs. In den 1960er Jahren schuf Vivier eine neue Schuhform, die durch eher niedrige Absätze geprägt ist und den heutigen Pumps sehr ähnelt. Dieses Schuhmodell versetzte er mit einer quadratischen silbernen Schnalle. Heute sieht man unzählige Schuhmodelle mit diesem Detail – nicht ohne Grund gilt diese damalige Innovation zu den meistkopierten Schuhmodellen.

Vivier war einer der ersten Designer, der durchsichtigen Kunststoff in der Fertigung von Schuhen verwendete. Seine ersten „Plastik Entwürfe“ wurden in den späten 1940er Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg geschaffen. Aus dieser experimentellen Idee wurde in den frühen 1960er Jahren eine ganze Sammlung aus Kunststoff-Exemplaren. Im Jahr 1963 eröffnete Vivier seine Boutique im Herzen von Paris und entwarf nebenbei Kollektionen für verschiedene Modehäuser, darunter Gres, Yves Saint Laurent, Ungaro und Balmain. Von 1992 bis 1994 wirkte er noch einmal gemeinsam mit Delman.

Was Roger Vivier auszeichnet

Das Auge für anspruchsvolle Linien, Formen, und der Einsatz von innovativen Materialien, machen Vivier Handtaschen und Schuhe zu einem Must Have für anspruchsvolle Frauen. Junge Fashionistas müssen wissen, dass sie Produkte eines Labels tragen, welches bereits von Marlene Dietrich geschätzt wurde. Schau dir gleich unsere Roger Vivier Handtaschen an und lass dich von den farbenfrohen Trends verzaubern!

Letzte Aktualisierung am 25.10.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.