Serapian Handtaschen


 

Serapian – der armenische Trend aus Armenien

Im Rückblick auf die Entwicklung des 50-jährigen Familienbetriebs, kann Ardavast Serapian seinem Vater wohl dem Erfolge von heute verdanken. Die „frühen Serapians“ waren die Brüder Stepan und Aramais. Beide waren leidenschaftliche Armenier und legten ihr Herz in alles, was sie taten. Ardavast Serapians Vater Stepan wollte zunächst ein Koch werden und begann mit der Herstellung von Gebäck, bevor sie Textilien und Leder Taschen herstellten. Zur gleichen Zeit hat er auch seinen Lieblingssport – das Gewichtheben – weiterverfolgt.

So gewann er mehrere Goldmedaillen in der italienischen Nationalmannschaft. Stepans Bruder Aramais wurde ein Arzt – aber auch er verfolgte seine erste Liebe, die Literatur und wurde zu einem der besten italienischen Schriftsteller aus Armenien. Nun verkauft Serapian durchschnittlich 100.000 Designer Handtaschen im Jahr für die internationalen Märkte , wie den Vereinigten Staaten, Japan, Kanada und ganz Europa. Ein Teil davon wird unter dem Label Serapian verkauft – andere werden für Labels wie Givenchy, Bally und Dunhill gefertigt.

Sieh dir gleich alle Serapian Handtaschen auf dieser Seite.

Nach oben scrollen