Escada Handtaschen


 
Escada wurde in München, im Jahr 1976 von Margaretha und Wolfgang Ley gegründet. Es wurde nach einem Rennpferd benannt. Es hat sich zu einem Multi-Millionen-Dollar Label entwickelt. Lederwaren wurden 1990 ins Produktsortiment aufgenommen. Im Jahr 1992 starb Margaretha Ley leider im Alter von nur 59 Jahren. An ihrer Stelle wurde Michael Stolzenburg Chefdiseigner. Doch nach nur zwei Jahren verstarb auch Stolzenburg im Jahr 1994.

Ein Schotte, namens Brian Rennie, übernahm das Ruder als Chefdesigner. Der bekannte Designer Todd Oldham wurde Berater bei Escada. Seine neue Linie „Todd Oldham for Escada“ wurde 1998 eingeführt. Im Jahr 2006 wurde Damiano Biella Creative Director und war nun für die Produkte wie auch die Escada Handtaschen verantwortlich.

Heute gibt es 385 Geschäfte in 63 Ländern und eine neue Escada Sport Linie. Heute kann man den ganzen Kleiderschrank mit Escada Mode ausstatten: Sonnenbrillen, Escada Taschen, Schuhe und jede andere Art von Mode-Accessoires.

Nach oben scrollen