Costume National Handtaschen

Costume National Damen Handtaschen:

Costume National ist ein italienisches Modehaus und wurde 1986 von Ennio Capasa und seinem Bruder Carlo gegründet. Das Label entsprang der Modestadt Mailand, wo noch immer der Hauptsitz der Marke ist. Das Unternehmen produziert vorrangig Mode und Designer Handtaschen unter der Hauptmarke Costume National. Nebenbei gibt es noch Costume National Homme und C’N’C, welches die jugendliche Tochtermarke darstellt.

Vor der Gründung des Labels war Ennio Capasa Assistent von Yohji Yamamoto, dem begnadeten Designer aus Japan. Im Jahr 1986 präsentierte Costume National die erste Damenkollektion in Mailand. Sie war der Startschuss für den Weg der Modemarke. Bereits fünf Jahre später erschien die „Woman Collection“ in Paris. Zwischen 1995 und 1998 eröffnete das Modehaus Stores in Mailand, Rom, Los Angeles und Paris.

Besonders beliebt sind die Costume National Handtaschen. Doch was macht das Label international so begehrt? Ennio Capasa konzipiert seine Mode eher im schlichten Stil – man könnte auch sagen „Underground-Chic“. Dabei setzt der Designer auf völlig eigene Wege, wie er Inspirationen erlangt. Bei seinen Arbeiten lässt er sich von den Sounds elektrischer Gitarren leiten und verwebt den Rhythmus in seinen Kreationen.

Auch in seinen Costume National Handtaschen verbinden sich die wichtigsten Einflüsse von Capasa. Diese entstehen vor allem durch seinen Bruder Carlo, die Werke von Friedrich Nietzsche und viele schöne Frauen. Das ist auch der Grund, warum Costume National für seine schmalen und taillierten Silhouetten bekannt geworden ist. Der Chic aus Italien ist sehr beliebt und wird auch in Zukunft noch einige modeaffine Damen verzaubern. Wenn du dich für das Label interessierst, solltest du gleich unsere Costume National Handtaschen ansehen!

Suchanfragen:

  • costume national taschen
Nach oben scrollen