Barbour Handtaschen


 
Die Barbour Geschichte begann im Jahre 1894 auf dem Marktplatz in South Shields. Heute ist das Familienunternehmen bereits in der fünften Generation. Die klassischen Barbour Wachsjacken werden noch von Hand in der Fabrik in Simonside hergestellt – jedes Jahr werden über 100.000 Jacken verarbeitet.

Im Jahr 2004 begann Barbour mit Lord James Percy zu arbeiten, in der Entwicklung und Vermarktung der Mode und Jacken. So entstanden auch weitere Produkte, wie technisch ausgereifte und hoch qualitative Barbour Handtaschen. Barbour hat nun elf eigene Retail-Geschäfte in Großbritannien und eine Präsenz in über 40 Ländern weltweit, darunter den Vereinigten Staaten, Deutschland, Holland, Österreich, Frankreich, Italien, Spanien, Argentinien, Neuseeland und Japan.

Die Produkte entstehen immer aus den britischen „Countrywear“- Wurzeln des Labels. Heute kann man sich den gesamten Kleiderschrank mit dem vollständigen Lifestyle von Barbour ausstatten. Jacken und Mäntel, sowie Hosen, Hemden, Socken, Strickwaren und eine Reihe von Zubehör, wie die Barbour Handtaschen umfasst das Sortiment.

Suchanfragen:

  • handtasche barbour
Nach oben scrollen